IT-Sicherheit jetzt auch für den Mittelstand

Der Prozess der Digitalisierung nimmt global und in einem rasanten Tempo immer weiter zu. In der Konsequenz muss auch der Aufwand für die Absicherung dieser digitalen Welt gesteigert werden.

Security Internet Browser IT Click
26/3/2022

Mittelstand besonders gefährdet

Die Anzahl der Cyberattacken steigt weiter an und zu den Betroffen zählen längst nicht mehr nur große Konzerne. Immer häufiger finden auch Angriffe auf die IT-Infrastruktur von kleinen und mittleren Unternehmen statt. Mittelständische Unternehmen sind eine wichtige Säule für unsere Wirtschaft und machen rund 35 Prozent des Gesamtumsatzes deutscher Unternehmen aus. Solche Zahlen machen den Mittelstand zu einem attraktiven Ziel für Cyberkriminelle. Dass dabei der IT-Bereich besonders gefährdet sein kann, ist den Managern sehr wohl bewusst: Eine Studie des BSI hat gezeigt, dass 60 Prozent der befragten Geschäftsführer die IT-Sicherheit als sehr wichtig sowie weitere 37 Prozent als wichtig bewerteten.

Auch kleinere mitteständische Unternehmen können - und müssen - sich wirksam schützen

In den häufigsten Fällen öffnet sich das Eingangstor für Hackerangriffe durch menschliche Schwachstellen. Den Hackern gelingt beispielsweise die Computer zu infizieren, indem sie dazu verleiten, schädliche E-Mail-Anhänge herunterzuladen oder eine Webseite mit schädlichem Code zu besuchen.

Nach Einschätzung von Microsoft wird es auch künftig Angriffe geben, die mit immer neuen Tricks und Methoden versuchen, Schadware via E-Mail zu verbreiten und sensible Daten von Unternehmen zu erbeuten. Umso wichtiger ist es, Mitarbeitende für ein bedachtes Vorgehen zu sensibilisieren, Richtlinien für den Umgang festzulegen, sowie professionelle Maßnahmen zum Schutz der IT-Infrastruktur zu ergreifen.

Betroffene Unternehmen müssten aktiv werden, um die Sicherheitslücke zu schließen, bevor es zu spät ist.

Auch das BSI stuft die aktuelle Situation angespannt bis kritisch ein. Wirksame Sicherheitsmaßnahmen sind deshalb unerlässlich, um Lücken in der IT-Infrastruktur rechtzeitig zu erkennen und frühzeitig zu schließen. Regelmäßige Sicherheitsaudits mit automatisierten Pentests können gezielte Angriffe auf die Systeme simulieren und daraus konkrete Handlungsempfehlungen für die Sicherheit der IT generieren. Auf diese Weise lassen sich schnell und unkompliziert bisher unbekannte Schwachstellen in der IT-Umgebung aufdecken, die Ausbreitung eines Hackers verhindern und die Sicherheit der Infrastruktur messen.

Ein solcher Cyber-Angriff kann dabei für den Mittelstand existenzbedrohend sein, da besonders kleinen und mittleren Unternehmen oftmals die Ressourcen fehlen, um eigene Sicherheitsteams aufzubauen.

Dennoch können auch diese sich und ihre Daten gegen die kriminellen Angreifer schützen.

Neueste Artikel

Alle Artikel durchsuchen

Erfahren Sie, wie die Softwarelösungen von Optm Ihren Betrieb optimieren können